Wir färben keine Ess-Oliven! Alisseos Bio-Olivenöl extra nativ aus Griechenland

Im Oktober beginnt die Ernte der Kalamata-EssOlive! Da wir tatsächlich ausgereifte Kalamata-Oliven anbieten, werden die Bäume in mehreren Durchgängen - also immer nur die schwarzen Oliven - geerntet. Damit unterscheiden sich unsere ALISSEOS-Oliven von vielen auf dem Markt erhältlichen, denn unglaublich oft werden unreife, grüne Oliven durch Zugabe von Eisengluconat schwarz gefärbt.


Dieses Färben durch einen Oxidationsvorgang ist in der EU als Lebensmittelzusatzstoff unter der Bezeichnung E 579 - ausschließlich für Oliven - zugelassen!
Zwar gilt Eisengluconat  als unbedenklich, aber der Verbraucher wird regelrecht getäuscht, denn er möchte doch eigentlich reife Oliven, nicht aber unreife Oliven erwerben!
Tatsächlich gibt es nämlich einen so logischen wie gravierenden Unterschied:
- Grüne Oliven enthalten mehr Mineralstoffe und mehr Wasser. Dadurch haben sie nur 131 Kalorien pro 100 g. Sie sind fest und schmecken deutlich bitterer.
- Schwarze Oliven reifen länger und sind viel reicher an den wertvollen einfach ungesättigten Fettsäuren. Dadurch haben sie aber auch 351 Kalorien pro100 g.

Sie erkennen künstlich geschwärzte Oliven daran, dass der Olivenkern noch grünlich, das Fleisch der Olive hingegen aber schwarz ist! Bei eingelegter Dosenware oder eingeschweißten Oliven ist das jedoch leider kaum erkennbar, da der Kern entfernt wurde. Allerdings schmeckt man den Unterschied -  sie schmecken wie grüne, also herber.

Es gibt verschiedene Gründe für eine solche Verbrauchertäuschung:

  1. Die Ernte der reifen, empfindlicheren Oliven ist deutlich aufwendiger und von deutlich mehr Verlust begleitet.
  2. Der Transport der reifen Oliven bedarf  von Anbeginn an mehr Sorgfalt und auch viel mehr Volumen in den Fässern, in denen sie entbittert werden, als auch Volumen in den Gläsern.
  3. So kommt´s, dass schwarze Oliven deutlich teurer sind...
  4. Die Optik... Der verwöhnte Endkunde mag lieber die genormte Frucht, rundherum schwarz zum Beispiel.

Wie so oft und immer öfter: Hier müssen Sie beim Einkauf schon entscheiden, was Ihnen lieb und was es Ihnen wert ist.....

Zusätzliche Informationen