Im Hohen Schwarzwald, an einem besonderen Ort, einem Fremden Olivenöl zu schenken und als Dankeschön dieses Gedicht zu erhalten... .
Unser Leben schrieb diese schöne Geschichte im Sommer 2003. Unser Dank an ANS

 

das schwere öl

sonne und gold

dem sohn geerntet

frucht um frucht

dem leben das kommt

allseits umarmtem

im strahlen -im schatten

- im sterben

des schwarzen baums

gabe und freude

einem fremdling

auf kühlerem boden

und die winde

sagen den dank

ins land der götter

Geduld, Fürsorge und Liebe - Vater und Sohn Genth