"Das einzige was wir pflegen, ist das Vergessen!"
Der Schriftsteller Petros Markaris würde gerne etwas Schönes über Griechenland erzählen.


"Ich will kein Wort mehr aus dem Mund eines Politikers, und sei es ein Kommunalpolitiker hören! ... Sie haben es geschafft, dass wir Flüchtlinge im eigenen Land werden!"

schreit eine 80´jährige Frau unter Tränen. Sie verlor alles, was sie besaß. Ihr Haus brannte bei Dionyssos nieder. Eines von ca. 150 Häusern.



"Die griechischen Wälder sind rechtlich nicht geschützt! Wenn sich die Mentalität des Staates hinsichtlich des Waldes und des Umweltschutzes generell nicht ändert, werden wir ähnliche Brände ständig wieder erleben. Wir hoffen zwar jedesmal, dass jemand etwas unternimmt, aber bisher vergebens."

(Konstantinos Liarikos, Leiter der WWF Hellas)

Die Verwüstung der Brände in südlichen Ländern ist unvorstellbar

Verbrannte Olivenhaine

"The USA is scheduled to deliver 3 F-16 fighter jets to the Greek Air Force in August 2009, according to the US Embassy in Athens. American pilots will fly the aircraft from the Lockheed Martin production plant in Fort Worth, Texas. One of the pilots is Lieutenant Colonel Steven Speckhard, cousin of the US Ambassador to Greece, Daniel Speckhard.
Greece already received delivery of 10 of these planes earlier this year and 17 more are due to be delivered by the end of this year."


Mit der bescheidenden Annahme, dass jede F16 15Mil kostet, kommen wir auf 405,000,000 Euro.
Interessant zudem die Überlegung, dass die Wahrscheinlichkeit, von einem Waldbrand betroffen zu sein, mindestens 1000 mal grösser ist als die eines feindlichen Bombenangriffes.

- In Griechenland ist nicht alles klimabedingt, was brennt. Von Alkyone Karamanolis

 

- WWF legt Maßnahmenkatalog für bessere Brandprävention vor

 

- Menschen verursachen direkt oder indirekt über 90 Prozent der Waldbrände
Verbrannte Olivenbäume, die sich nicht mehr erholen können.


Hier geht es sehr wohl auch um den Naturschutz innerhalb der europäischen Gemeinschaft. Wir alle sind betroffen, denn Filz und Geldgier sind keine Begriffe, die ein kleines Land wie Griechenland gepachtet habt.

 

"Die Talente, die man braucht, um große Geldsummen anzuhäufen, gehören stets zu den niedersten menschlichen Eigenschaften. Die dazu notwendige Art von Geduld und Hartnäckigkeit ist an sich schon eine monströse Perversität, die von einem fordert, die kostbaren Elemente von Glück zu opfern." (J.C.Powys)

Zusätzliche Informationen